Suchen

Fit für den Beruf

Collage Fit für den Beruf

Um die Schüler möglichst gut auf die Berufswelt vorzubereiten veranstaltete unsere Schule bereits zum fünfzehnten Mal ihren Info-Abend „Fit für den Beruf“. Auch in diesem Jahr haben sich zahlreiche Fachleute aus den verschiedensten Berufsfeldern Zeit genommen, um den Jugendlichen den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern. Folgende Referenten nahmen teil: Bürgermeister Burkard Losert (Verwaltung), Carsten Öder (Mediendesign), Jürgen Kemmer (Industrie), Peter Göpfert und Armin Schömig (Bauberu-fe), Christian Reith (Verkauf), Doreen Hiebsch (Einzelhandel), Marion Kammermeier (Kin-derpflege), Martin Efinger und Manuel Fischer (Orthopädietechnik), Lorenz Berndt (Hotel-fach, Koch), Christine Michel und Silke Müller (Altenpflege), Stephan Ganz (Schreiner), Michael Weippert (Bundesbahn), Hans Burkard und Pascal Nietzsche (Berufe rund ums Auto), Ulrike Wiesen-Dold (Philipp-Melanchton-Schule).
In Kleingruppengesprächen gaben sie Informationen zu ihren Berufen und Berufsfeldern, legten aus Unternehmer- oder Vorgesetztensicht die Anforderungen an Bewerber dar und gaben Tipps zu Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen.
Auch sechs ehemalige Schüler (Christian Benak, Michael Weippert, Laura Kolb, Leon Lodig, Pascal Nietzsche, Oliver Schnell) waren auf „Beraterseite“ tätig. Sie berichteten von ihren Erfahrungen als Auszubildende. Die Schüler wählten aus einer Vielzahl von Angeboten ihre „Wunschberufe“ aus und konnten so, während dreier Gesprächsrunden á 20 Minuten, Experten interviewen. In den kurzen Pausen boten Schüler der 7. Klasse kleine Häpp-chen an, die sie unter Anleitung von Frau Fasel vorbereitet hatten.
In der Reflexionsrunde der „Referenten“ am Ende der Veranstaltung lobte Bürgermeister Burkhard Losert die enge Verzahnung von Schule, Gemeinde und örtlichen Betrieben. „Dadurch können wir unseren Schülern einen Ausbildungsplatz garantieren.“
Christian Reith lobte das höfliche Auftreten und das gezeigte Interesse der Schüler. Lorenz Berndt vom Schützenhof und Ulrike Wiesen-Dold, Schulleiterin der Melanchton-Schule, freuten sich über die positive Atmosphäre an der Schule und die gute Vorbereitung der Schüler. Alle „Referenten“ versprachen im nächsten Jahr gerne wieder mitzuwirken.
Die Schülersprecherin Alina Göpfert bedankte sich bei den Gästen mit einer Dankesur-kunde und einem kleinen Präsent für ihr Engagement. Auch in diesem Jahr hatte der Info-Abend eine nachhaltige Wirkung: Viele Schüler gewannen durch die Gespräche an diesem Abend an Sicherheit, welchen Beruf sie wählen werden.

Copyright © 2012 - 2014. All Rights Reserved.